Inhalts-Übersicht                                Bildershows
Sitemap                                               Slideshows

Das Bambus-Lexikon     
   Die Bambus-Enzyklopädie
     The Bamboo Lexicon
       Le Lexique de Bambou

                                               35 Jahre Bambus im März 2013   
Auf 1250 Seiten mit 14000 Bildern Informationen über Bambus / At 1250 pages with 14000 images about bamboo / À 1250 pages avec 14.00 images sur le bambou (1. Januar 2014)

Bambusinformationen: Sie können im Feld Suchen/Search ein Thema oder ein Begriff eingeben, um so schneller an das Zeil zu gelangen. Beispiele für eine Suche: suchen Sie nach Bambusinformationen und Bilder von einem Bambus ohne Ausläufer, dann geben Sie horstig oder keine Ausläufer ein. Wünschen Sie Information zu Bambus im Kübel, so geben Sie entweder Kübel, besser aber Kübelpflanze ein. Möchten Sie eine Bambushecke anlegen, dann geben Sie Bambushecken ein usw. Anschließend wählen Sie aus den  Berichten und Artikeln Ihr spezielles Thema aus. So finden Sie in meinem Bambuslexikon in der Regel immer eine Antwort auf Ihre Fragen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich aus Mangel an Zeit allgemeine Fragen in meinem privaten Lexikon nicht beantworten kann. Sollten Sie spezielle Fragen haben, so schicken Sie mir eine Email  fv@bambus-lexikon.de  Für eine größere Bildansicht klicken Sie in das Bild / Click on the photo to see larger image.

Druckansicht der Seite
Die unter Alle Bambusarten / all bamboo species rot markierten Pflanzen können Sie für Deutschland verwenden.

Bambus für Einsteiger

Welcher Bambus ist der Richtige?

Bambus:Bambus für Einsteiger

Gartenbambus Fargesia murielae 'Flamingo'

Ein kleiner Wegweiser durch den "Bambusdschungel" für Einsteiger 

Wer beginnt, sich für Bambus zu interessieren, wird durch die Vielfalt des Sortiments, die Wuchsformen, den Platzbedarf und die unterschiedlichen Winterhärteangaben oftmals eher verwirrt als aufgeklärt sein. Für alle, die hier einen ersten Einstieg suchen, ist diese Hilfestellung gedacht. 

1. Ausläufer treibend, mit Rhizomsperre, auch Wurzelsperre genannt
oder horstig wachsend, also ohne Ausläufer, das ist hier die Frage.

Bei der Suche nach dem richtigen Bambus stellt sich zu erst die Frage, ob der Bambus Ausläufer treiben darf oder nicht. Falls der Bambus keine Ausläufer bilden, also horstig wachsen soll wie eine Staude oder ein Baum, bei dem der Stamm (also bei Bambus der Horst) immer dicker wird, kommt nur das Fargesia- (Gartenbambus) und Borinda-Sortiment in Frage. Die horstig wachsenden Arten und Sorten sind pflegeleicht, also weniger Bambus Pflege, Schnitt verträglich, auch im Winter grün und winterhart. Verwendung als Solitär in Einzelstellung, als Sichtschutz, als Bambushecke oder als Kübelpflanze, aber auch in einem Bambus Garten oder einem Botanischen Garten und im Öffentlichen Grün. Die Bambuspflege und das Einpflanzen ist bei den Ausläufer treibenden Arten wesentlich größer und die Pflanzen benötigen wesentlich mehr Platz, der Platzbedarf ist also viel größer und die Bambusriesen sind für kleine Grundstücke kaum geeignet.

 

 

Bambuspflanzen ohne Ausläufer (Standort treu, nicht wuchernd) benötigen weniger Bambus Pflege

Bambus:Bambus für Einsteiger

Gartenbambus...Fargesia murielae 'Standing Stone'

Für die horstig wachsenden, nicht wuchernden Fargesia (Gartenbambus) benötigen Sie weder viel Platz, noch eine Rhizomsperre oder Wurzelsperre, auch keinen Maurerkübel (Speißbütt) oder Pflanzkorb.
Diese buschig und blickdicht wachsenden Bambuspflanzen wachsen wie eine Staude oder ein kleines Gehölz, also kompakt. Die Pflanze wird von Jahr zu Jahr etwas höher und breiter, bis sie ihre Endhöhe erreicht hat. Bambus pflanzen finden Sie hier.
Wenn Ihnen diese Bambuspflanzen zu groß ( zu breit oder zu hoch) werden, dann schneiden Sie sie einfach im zeitigen Frühjahr bis zum Sommer auf die gewünschte Höhe herunter oder stechen mit dem Spaten einen Teil der Pflanzen ab. Die Pflege ist auch als Kübelpflanze nicht groß.

Die horstig wachsenden Bambuspflanzen, Fargesia oder Gartenbambus Arten/Sorten produzieren zwar keine dicken und gestreifte Halme mit Höhe bis/über 10 Meter, dafür können Sie filgranes, zartes Laub erwarten, auch überhängende Fülle bei wunderschönen und blickdichten Solitärs. Alle diese Bambuspflanzen sind gut schnittverträglich, was zuviel ist, kommt einfach unter die Schere. Außerdem lassen sich wunderschöne Bambushecken mit ganzjährig grünen Blättern ohne große Bambus Pflege gestalten. Bambushecken kommen auch als Raumteiler in einem Bambus Garten oder in größeren Gärten gut zur Geltung. Bambushecken eignen sich gut als Sichtschutz und schützen Sie vor den neugierigen Blicken Ihrer Nachbarn oder zur Straße hin, vor den Blicken der Passanten.

Eine breite und höhere Bambushecke bietet auch einen guten Schallschutz!

Für die Erstausstattung empfehle ich die Fargesia murielae-Sorten ’Flamingo’, 'Fresena''Green Arrows' und Co., sowie  die Fargesia nitida ’Fontäne’ und besonders für Norddeutschland und Bayern, aber auch für wärmere Regionen:  ´Jiuzhaigou1´ und ´Jiuzhaigou-Geneve’ und die in unseren Breiten winterharte Fargesia denudata mit wenig Aufwand an Pflege. Kaufen Sie nur Pflanzen mit dem Zeichen für Sortenschutz ® oder S. Diese Pflanzen wurden von einem Sämling, der jahrelang getestet wurde, durch Teilung vermehrt.
Pflanzen mit der Bezeichnung 'Neue Generation' sind in der Regel nicht wüchsig und unselektiert. Die Herkunft ist ungewiß. Das heißt, sie stammen von vielen unterschiedlichen Sämlingen ab. Die Bandbreite der Unterschiede ist bei allen Gräsern groß, besonders bei Bambus. Der eine Sämling erreicht nie eine Höhe über 1 m, ist vielleicht auch nicht sonnen- oder wärmeverträglich. Andere Sämlinge können zwar 3 m Höhe erreichen, fallen aber zu weit auseinander oder vertragen die Wärme in Süd- und Süd-West Deutschland nicht. Also besser Pflanzen mit Sortenschutz, an denen Sie auch in 10-20 Jahren noch Freude haben, anschaffen. Kaufen Sie nur in Bambus-Fachbetrieben und keine Pflanzen die im Labor (Meristem) vermehrt wurden, wie z. B. 'Bamboo Select'.

Alle Fargesien bevorzugen einen halbschattigen bis sonnigen Standort, in Norddeutschland oder anderen Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit können die Pflanzen auch vollsonnig stehen.

Standort: Je geschützter und wärmer der Standort, also auch die Region, um so mehr Zuwachs.
Je besser die Pflege, also die Wasserversorgung und Düngung, um so höher der Zuwachs.

Blickdicht: Die Spitzen der neuen Halme kappen, auch gleich nach der Pflanzung  (ca. 20 % der Halmlänge), dadurch produzieren die Pflanzen mehr Blätter und wachsen buschiger.

Eine gute Wahl treffen Sie mit der wüchsigen Fargesia robusta ’Campbell’, die sich in einigen Regionen zu einem riesigen Solitär mit mehr als 5 Meter Höhe entwickeln kann und auch inwärmeren Regionen wüchsig bleibt.

Bambus:Bambus für Einsteiger

Fargesia murielae 'Dragon' als Sichtschutz

Bambus:Bambus für Einsteiger

Fargesia denudata als Solitär

Bambus:Bambus für Einsteiger

Fargesia murielae 'Flamingo' als lockere Hecke

Bambus:Bambus für Einsteiger

Bambus...Auch das ist möglich. Formschnitt schön und Platz sparend. Verjüngen Sie Ihren alten oder zu groß gewordenen Solitärs / Bestände.

Ausläufer treibende Bambusse

Bambus:Bambus für Einsteiger

Phyllostachys aureosulcata 'Spectabilis' Solitär

Was Sie erwarten können: Starke Halme, variantenreiches Farbenspiel der Halme von gelb, gelb mit grünen Streifen, grün mit gelben Streifen, rein grün oder schwarz. Höhen bis zu 10 Meter. Dschungelfeeling, wenn Sie ihren Bambus laufen lassen können oder große Solitärs und ausreichender Sichtschutz. Besonders für einen größeren Bambus Garten geeignet.

Bei Ausläufer treibenden Bambuspflanzen müssen Sie in jedem Fall eine Original Rhizomsperre einbauen. Für mittelhohen Bambus bis 6 Meter Endhöhe eine 70 cm breite Rhizomsperre aus PEHD oder HDPE Folie. Für die hohen Bambusarten empfehle ich eine 1 Meter breite Sperre. Heben Sie einen 65 bzw. 95 Zentimeter tiefen Graben aus. Bauen Sie die Rhizomsperre ein und schaufeln Sie den Graben wieder zu. Zwischendurch und zum Schluß den Boden gut verdichten. Ich würde nie wieder auf eine Rhizompsrre verzichten, auch nicht bei einer Fläche über 100 Quadratmeter.

 

 

 

Bambus:Bambus für Einsteiger

Ausgelichteter Solitär als Dekoration. Diese Pflanzen wird regelmäßig abgestochen und auf einer kleinen Fläche kultiviert.

 

 

Außerdem müssen Sie einen Platzbedarf von zu erwartender Höhe im Quadrat an Fläche einkalkulieren (Beispiel: Endhöhe 5 m, Platzbedarf für die nächsten 10 Jahre ca. 25 m²,  20 Jahre, je nach Standort und Region mehr als 50 m². So wachsen die Ausläufer treibenden Arten/Sorten in Baden-Württemberg mindestens doppelt so schnell, wie im Raum Hamburg oder Schleswig-Holstein.

Der fast unverwüstliche, stark wachsende und mit großen Blättern überall dekorative Pseudosa japonica sollte in keinem Garten fehlen. In milden Regionen absolut wintergrün, in kälteren Regionen erholen sich die Bestände selbst nach strengen Wintern mit -27° im Frühjahr. Als Solitär, Sichtschutz oder als geschnittene Hecke ein schöner Blickfang.

Es entstehen zusätzliche Kosten; für den Arbeitsaufwand, der Rhizomsperre und der Verschlussschiene. Wenn Sie dies auf sich nehmen wollen und können, dürfen Sie wunderschöne, dicke und farbige Halme in Höhen bis zu 10 m für Ihren Bambusgarten erwarten.
Das Sortiment reicht von Bambussen mit schwarzen über grüne, gelbe bis zu gemischtfarbigen Halmen (gelb-grün). Die Hauptgruppe dieses Pflanzenbereichs sind die Phyllostachys-Arten. Empfehlung für den Anfang: Phyllostachys auresosulcata ABS und dien Sorten ’Aureocaulis’ und ’Spectabilis’, Phyllostachys bissetii, Nuda und Humilis mit grünen Halmen, Phyllostachys vivax ’Aureocaulis’ (gelb-grüne bzw. gelbe Halme). Diesen Bambus sollten Sie in kälteren Regionen bis zum Sommer pflanzen.

Wie winterhart muss der Bambus sein?

Bambus:Bambus für Einsteiger

Wärme verträglich und winterhart Fargesia rufa

Die Winterhärte ist der entscheidende und oft auch der begrenzende Faktor für die Auswahl der Bambuspflanzen in Ihrem Bambus Garten oder in Teilbereichen Ihres Gartens. Leben Sie in einer Region mit sehr kalten Wintern, müssen entsprechend winterharte Arten ausgesucht werden (Phyllostachys aureosulcata ABS und die Sorte Aureocaulis.). Bei milderem Klima kommen auch Arten und Sorten in Betracht, die eine geringere Winterhärte aufweisen. Nähere Angaben finden Sie bei den einzelnen Pflanzenbeschreibungen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Winterhärteangaben jeweils für gut eingewurzelte Pflanzen nach ca. 3-5 Jahren Standjahren gelten; bei Neupflanzungen ist ein zusätzlicher Winterschutz erforderlich. Außerdem ist das Kleinklima im jeweiligen Garten von Bedeutung; steht die Pflanze geschützt oder ist sie kalten Winden ausgesetzt? Betrachten Sie die Winterhärteangaben als Durchschnittswerte, aber verstehen Sie sich nicht absolut. Mit den vielen unterschiedlichen Bambusarten können Sie auch einen Bambus Garten anlegen.

Wie hoch darf Ihr Bambus werden?

Bambus:Bambus für Einsteiger

Phyllostachys iridescens für milde / warme Regionen bis 10 Meter Höhe

In der Baumschule sieht alles noch so klein und harmlos aus. Und in den nächsten 5-7 Jahren entwickelt sich die kleine niedliche Pflanze zu einem Bambusriesen von 8 Metern Höhe und mehr. Wobei der Zeitaufwand für die Bambuspflege von Jahr zu Jahr steigt. Je höher und wüchsiger ein Bambus ist, um so mehr Platz und Bambuspflege benötigt er. Damit Ihnen das nicht überraschend passiert, sollten Sie sich anhand der Pflanzenbeschreibungen vorher informieren, welche Höhen Sie erwarten können und wieviel Platz die von Ihnen gewählte Bambuspflanze benötigt.

Bei den Fargesien sind dies in der Regel nicht mehr als 4 Meter, bei den Phyllostachys-Arten können es je nach Standort zwischen 4 Meter und 10 Meter werden. Berücksichtigen Sie auch, dass hohe Pflanzen bei Regen oder Schnee oft weit überhängen! Bei Wind weit ausschwingen (Hausnähe)! Genügend Platz sollten Sie im Vorhinein einkalkulieren. Nicht jeder Nachbar ist für weit überhängende Bambushalme vom anderen Grundstück dankbar.

 

Bambus als Bodendecker

Bambus:Bambus für Einsteiger

Sasa kurilensis als Sichtschutz bis 2 Meter Höhe

Als Unterpflanzung  und zur Flächenbegrünung stehen im Bereich von Sasa/Sasaella- und Pleioblastus eine Reihe interessanter Arten/Sorten zur Verfügung.

Durch eine Rückschnit im Frühjahr lassen sich alle Arten/Sorten auf eine bestimmte Höhe begrenzen. Die Kultivierung ohne Rhizomsperre ist möglich, wenn der Bestand regelmäßig umstochen und die abgestochenen Rhizome entfernt werden. Dekorative Verwendung als Raumteiler oder für kleinere Hecken.<//font>

(Achtung, auch hier ist eine Rhizomsperre und viel Bambuspflege erforderlich!).

Bambus:Bambus für Einsteiger

Nachdem Sie nun die Fragen 1-3 durchlaufen haben und Ihnen etwas klarer geworden ist, welcher Bambus für Ihre Zwecke und Ihren Garten oder Bambusgarten geeignet ist, können Sie sich mutig in die Pflanzenbeschreibungen stürzen. Deutlich geworden ist, dass sowohl das Fargesia-, wie auch das Phyllostachys-Sortiment die Hauptgruppen darstellen, aus denen die häufigsten und schönsten Bambuspflanzen stammen.

Pflegehinweise, Bambus Pflege, Bambus pflanzen und Bambusinformationen entnehmen Sie dem Bereich Artikel und Berichte , dort dem Artikel Kulturhinweise für Einsteiger und andere Berichte für eine entsprechende Pflanzenkultur.

 

Abb: Blickdichter Sichtschutz mit Phyllostachys bissetii



Druckansicht der Seite
 

Das Bambus-Lexikon wurde 2005 als frei zugängliche Datenbank nach meiner Idee erstellt und erarbeitet. Das Bambus-Lexikon wird von mir laufend aktualisiert. Mit diesen Webseiten und den Bambusinformationen möchte ich meine mehr als 35 jährigen Bambuserfahrungen, mein Wissen und alle von mir gesammelten Daten und eigene Erfahrungen aus dem In- und Ausland an die vielen Pflanzenfreunde weitergeben, um den Bambus in unseren Breiten noch populärer zu machen und seine vielseitige Verwendbarkeit einer breiten Öffentlichkeit vermitteln. Mein Lexikon erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und ist kein Wissenschaftliches Werk.
Die angegebenen Werte (Höhe, Winterhärte etc.) sind Durchschnittswerte, die je nach Standort erheblich voneinander abweichen können und gelten nicht für Bambus im Kübel. So wird ein Phyllostachys vivax 'Aureocaulis' im norddeutschen Küstenbereich und Dänemark selten über 5 Meter hoch, während diese Sorte z. B. in Süd-West-Deutschland bereits nach ein paar Jahren diese Höhe erreicht. In den wärmeren Regionen unseres Landes schon nach ca. 7 Jahren mehr als 8 Meter hoch sein kann.
Über Mitarbeit, Anregungen, Ergänzungen, Erfahrungswerte, Pflanzendaten und Bilder, aber auch über Kritik, bin ich jederzeit dankbar. Sollten Sie mir Bilder per Email senden,  so geben Sie damit gleichzeitig Ihr Einverständnis für eine Veröffentlichung auf diesen Seiten. Bitte per Email senden an : FV@Bambus-Lexikon.de
Mein Dank geht an 1. Stelle an meine liebe Frau, ohne deren Geduld, Liebe und Verständnis es für mich nicht möglich gewesen wäre, die riesige Datenmenge in das Web zu stellen. / Last but for sure the more imporant, I would like to thank my wife. She is my love, my best friend and so much more... Without her understanding, patience , love , it wouldn't have been possible for me to put together  this huge amount of data in the web. THANK YOU Angel. / Mes remerciements s’adressent en premier lieu à ma chère femme, sans sa patience, son amour et sa compréhension, il n’aurait pas été possible pour moi de mettre en ligne cette immense quantité de données.
Ich habe bis 2009 in meiner Freizeit mehr als 8500 Stunden am PC verbracht und besonders in den Wintermonaten, Abend für Abend (häufig bis zum frühen Morgen) und fast das ganze Wochenende, oft auch ungeduldig und schimpfend (wenn der Computer mal wieder seine Macken hatte) am PC verbracht!

Für die Überlassung vieler guter Fotos geht mein besonderer Dank an Daniel Kunz aus der Schweiz. Für die Bereitstellung einiger Fotos bedanke ich mich bei den Bambusfreunden im In- und Ausland. Das Bambus-Lexikon ist ein privates, frei zugängliches Lexikon.

Sollten Sie mir ein Nachricht mit Bildern zusenden, so geben Sie mit damit Ihr Einverständnis zur anonymen Veröffentlichung im Bambus-Lexikon.

Copyright: Sämtliche Inhalte, Design, inklusive aller Bilder und Bildershows sind urheberechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt bei mir.
Eine Verwendung von Texten, Bildern und anderen Informationen ist grundsätzlich untersagt. Für eine Weiterverwendung benötigen Sie meine Zustimmung.

© All text and photos are protected by copyright. No unauthorized copy and use permitted in other media. fv@bambus-lexikon.de

Fred Vaupel im Frühjahr 2005

 


 
 

Bambustage in Lehrte-Steinwedel


vom 2. - 9. April 2009


Feiern Sie mit uns in den Frühling.

MO-FR 10-18.30 Uhr
SA 10-16 Uhr
SO 5. April: Schautag von 11-16 Uhr

• Bambuspflanzen in großer Vielfalt •
• Neue Buddhafiguren aus verschiedenen Materialien •
• Tolle Accessoires und Ideen aus Bambus und Granit •

ausblenden