Inhalts-übersicht
Sitemap


Bildershows
Slideshows


Das Bambus-Lexikon

  The Bamboo Lexicon
    Le Lexique de Bambou

                                               35 Jahre Bambus im März 2013   
Auf 950 Seiten mit 13100 Bildern Informationen über Bambus / At 950 pages with 13100 images about bamboo / À 950 pages avec 13.100 images sur le bambou (1. Januar 2013)

Bambusinformationen: Sie können im Feld Suchen/Search ein Thema oder ein Begriff eingeben, um so schneller an das Zeil zu gelangen. Beispiele für eine Suche: suchen Sie nach Bambusinformationen und Bilder von einem Bambus ohne Ausläufer, dann geben Sie horstig oder keine Ausläufer ein. Wünschen Sie Information zu Bambus im Kübel, so geben Sie entweder Kübel, besser aber Kübelpflanze ein. Möchten Sie eine Bambushecke anlegen, dann geben Sie Bambushecken ein usw. Anschließend wählen Sie aus den  Berichten und Artikeln Ihr spezielles Thema aus. So finden Sie in meinem Bambuslexikon in der Regel immer eine Antwort auf Ihre Fragen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich aus Mangel an Zeit allgemeine Fragen in meinem privaten Lexikon nicht beantworten kann. Sollten Sie spezielle Fragen haben, so schicken Sie mir eine Email  fv@bambus-lexikon.de  Für eine größere Bildansicht klicken Sie in das Bild / Click on the photo to see larger image.

Druckansicht der Seite
Die unter Alle Bambusarten / all bamboo species rot markierten Pflanzen können Sie für Deutschland verwenden.

Pseudosasa japonica

- Pfeilbambus -
Name in Englis: Arrow Bamboo
Synonym: Bambusa Metake, Medake, Arundinaria

Chines. Namen:
Ci zhu                  Shi zhu
Jian zhu    Ri ben shi zhu

Name in Japan: Medake

Eine gelungene Kombination.

Bambus:Pseudosasa japonica

Bestand in Helmstedt

Der fast 4 Meter hohe Bestand ist in dem  Winter 2011/2012 komplett erfroren und hat sich bis Oktober 2012 auf 220 Zentimeter Höhe neu aufgebaut.

Bambus:Pseudosasa japonica

Höhe 220 Zentimeter.

Bambus:Pseudosasa japonica

Blattlänge 26 Zentimeter.

Im Winter 2009/2010/2011 an vielen Standorten oberirdisch erfroren oder zum Teil mit braunen Blättern. Die oberirdisch erfrorenen Pflanzen sollten am Boden abgeschnitten werden, so trieben sie ab Mitte Mai bis Mitte Juni wieder neu aus. Pflanzen mit zum Teil braunen Blättern werden nicht beschnitten und sollten sich wieder begrünen.
Höhe:3,00 bis 5,00 m (Süd-Japan: bis 5 m, Korea)
Halme:grün, in der Sonne rötlich ausfärbend, im Alter gelb, kräftig bis 15 mm Ø, die dekorativen hellen Halmscheiden fallen im 2. Jahr ab
Blätter:sattgrün, glänzend, leicht ledrig, lanzettlich, groß, bis 35 cm lang, bei Trockenheit, in luftrockenen Gegenden und im Kübel schnell braune Blattspitzen
Wuchs:straff aufrecht, Spitze überhängend, dichtstehend, flachwurzelnde Rhizome (30 - 40 cm tief). Anfangs nur mäßiger Ausbreitungsdrang, ältere Pflanzen mit einem starken Ausbreitungsdrang, viele Ausläufer. Die Wüchsigkeit von Japonica wird besonders an wärmeren Standorten in der Regel unterschätzt
Standort:halbschattig bis sonnig, Wärme liebend, windgeschützt, vor austrocknender Kälte, Ostwinden und Wintersonne schützen
Winterhärte:-18° bis -20°Auch in sehr kalten Regionen treibt diese wüchsige Art bei oberirdischen Frostschäden nach einem strengen Winter im Spätfrühling oder Sommer wieder neu aus. Ältere Bestände sind in Berlin in den Wintern 95/97 oberirdisch erfroren. Die Neuhalme erreichten im Sommer schon wieder eine Höhe um 3 Meter. In den sehr strengen Wintern 2010 bis 2012 sind die Pflanzen fast überall erfroren und zum teil nur bis 50 Zentimeter Höhe wieder ausgetrieben.
Platzbedarf:ab 6,00 m²
Verwendung:Solitär, Flächen, Hecke, Sichtschutz, Hain, als große Kübelpflanze in Einkaufspassagen, Glashäuser etc., sehr schnittverträglich, Bonsai
Bemerkungen:In den Jahren von 2003 bis 2007 erhielt ich mehrere Blühmeldung aus Holland, Frankreich, Spanien und Italien. In Gartencenterketten und Baumärkten wird in der Regel Ware aus Holland, Italien oder Spanien angeboten.
Pseudosasa japonica ist sehr wuchsfreudig und treibt in wärmeren Regionen Rhizome ohne Ende. Eignet sich auch bei uns besonders für größere Flächen ab 10 m².
 

Pseudosasa japonica: Formierte Hecke mit 3 Meter Höhe im August

Traumhaft schön mit großen sattgrünen Blättern. Die Pflanzbreite sollte 1 Meter nicht unterschreiten und rundherum durch eine Rhizomsperre begrenzt werden. Ab dem 2. Standjahr ersparen Sie sich viel Zeit mit einer automatischen Bewässerung. Es sollte daran gedacht werden, dass der Bambus in der warmen Jahreszeit einen wesentlich höheren Wasserbedarf hat als vom Herbst bis zum Frühjahr.

Bambus:Pseudosasa japonica

Der Hauptschnitt sollte bis Mai erfolgen ...

Bambus:Pseudosasa japonica

... nach dem Halmaustrieb muss noch einmal nachgeschnitten werden.

Bambus:Pseudosasa japonica
Bambus:Pseudosasa japonica

Teilweise gelbe Blätter an Pseudosasa japonica sind vor dem neuen Blattaustrieb im Juni normal. Die Pflanzen benötigen nun bis zum Spätsommer viel Wasser und sollten schon im Mai gedüngt werden.

Bambus:Pseudosasa japonica

Neupflanzung im Frühjahr 2006 mit zu wenig Platz

Bambus:Pseudosasa japonica

Sattgrüne Blätter an einem halbschattiger Standort

Bambus:Pseudosasa japonica

Solitär im 3. Jahr

Bambus:Pseudosasa japonica

Solitär im 4. Jahr

Bambus:Pseudosasa japonica

Solitär im 5. Jahr

Bambus:Pseudosasa japonica

Auf kleiner Fläche nach 6 Jahren ausgelichtet

- Pfeilbambus -

Keine angetrockneten Blattspitzen bei einer ausreichenden Wasserversorgung

Bambus:Pseudosasa japonica
Bambus:Pseudosasa japonica
Bambus:Pseudosasa japonica

Wüchsiger Pseudosasa japonica - Pfeilbambus -

Bambus:Pseudosasa japonica

Aus einem Rhizomstück mit 1 Halm wurde in 8 Jahren ein imposanter Solitär.

Bambus:Pseudosasa japonica

Dieser Bestand ist in den 3 letzten Winter (20010/2012) oberirdisch erfroren und baut sich immer wieder bis zu einer Höhe von 40 cm wieder auf. Nun werde ich ihn entsorgen.

Bambus:Pseudosasa japonica

Als lebendiges Grün vor einem selbst gebauten Bambuszaun

Bambus:Pseudosasa japonica

Als Sichtschutzhecke mit einem starken Ausbreitungsdrang



Druckansicht der Seite
 

Das Bambus-Lexikon wurde 2005 als frei zugängliche Datenbank nach meiner Idee erstellt und erarbeitet. Das Bambus-Lexikon wird von mir laufend aktualisiert. Mit diesen Webseiten und den Bambusinformationen möchte ich meine mehr als 35 jährigen Bambuserfahrungen, mein Wissen und alle von mir gesammelten Daten und eigene Erfahrungen aus dem In- und Ausland an die vielen Pflanzenfreunde weitergeben, um den Bambus in unseren Breiten noch populärer zu machen und seine vielseitige Verwendbarkeit einer breiten Öffentlichkeit vermitteln. Mein Lexikon erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und ist kein Wissenschaftliches Werk.
Die angegebenen Werte (Höhe, Winterhärte etc.) sind Durchschnittswerte, die je nach Standort erheblich voneinander abweichen können und gelten nicht für Bambus im Kübel. So wird ein Phyllostachys vivax 'Aureocaulis' im norddeutschen Küstenbereich und Dänemark selten über 5 Meter hoch, während diese Sorte z. B. in Süd-West-Deutschland bereits nach ein paar Jahren diese Höhe erreicht. In den wärmeren Regionen unseres Landes schon nach ca. 7 Jahren mehr als 8 Meter hoch sein kann.
Über Mitarbeit, Anregungen, Ergänzungen, Erfahrungswerte, Pflanzendaten und Bilder, aber auch über Kritik, bin ich jederzeit dankbar. Sollten Sie mir Bilder per Email senden,  so geben Sie damit gleichzeitig Ihr Einverständnis für eine Veröffentlichung auf diesen Seiten. Bitte per Email senden an : FV@Bambus-Lexikon.de
Mein Dank geht an 1. Stelle an meine liebe Frau, ohne deren Geduld, Liebe und Verständnis es für mich nicht möglich gewesen wäre, die riesige Datenmenge in das Web zu stellen. / Last but for sure the more imporant, I would like to thank my wife. She is my love, my best friend and so much more... Without her understanding, patience , love , it wouldn't have been possible for me to put together  this huge amount of data in the web. THANK YOU Angel. / Mes remerciements s’adressent en premier lieu à ma chère femme, sans sa patience, son amour et sa compréhension, il n’aurait pas été possible pour moi de mettre en ligne cette immense quantité de données.
Ich habe bis 2009 in meiner Freizeit mehr als 8500 Stunden am PC verbracht und besonders in den Wintermonaten, Abend für Abend (häufig bis zum frühen Morgen) und fast das ganze Wochenende, oft auch ungeduldig und schimpfend (wenn der Computer mal wieder seine Macken hatte) am PC verbracht!

Für die Überlassung vieler guter Fotos geht mein besonderer Dank an Daniel Kunz aus der Schweiz. Für die Bereitstellung einiger Fotos bedanke ich mich bei den Bambusfreunden im In- und Ausland. Das Bambus-Lexikon ist ein privates, frei zugängliches Lexikon.

Sollten Sie mir ein Nachricht mit Bildern zusenden, so geben Sie mit damit Ihr Einverständnis zur anonymen Veröffentlichung im Bambus-Lexikon.

Copyright: Sämtliche Inhalte, Design, inklusive aller Bilder und Bildershows sind urheberechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt bei mir.
Eine Verwendung von Texten, Bildern und anderen Informationen ist grundsätzlich untersagt. Für eine Weiterverwendung benötigen Sie meine Zustimmung.

© All text and photos are protected by copyright. No unauthorized copy and use permitted in other media. fv@bambus-lexikon.de

Fred Vaupel im Frühjahr 2005

 


 
 

Bambustage in Lehrte-Steinwedel


vom 2. - 9. April 2009


Feiern Sie mit uns in den Frühling.

MO-FR 10-18.30 Uhr
SA 10-16 Uhr
SO 5. April: Schautag von 11-16 Uhr

• Bambuspflanzen in großer Vielfalt •
• Neue Buddhafiguren aus verschiedenen Materialien •
• Tolle Accessoires und Ideen aus Bambus und Granit •

ausblenden