Inhalts-übersicht
Sitemap


Bildershows
Slideshows


Das Bambus-Lexikon

  The Bamboo Lexicon
    Le Lexique de Bambou

                                               35 Jahre Bambus im März 2013   
Auf 950 Seiten mit 13100 Bildern Informationen über Bambus / At 950 pages with 13100 images about bamboo / À 950 pages avec 13.100 images sur le bambou (1. Januar 2013)

Bambusinformationen: Sie können im Feld Suchen/Search ein Thema oder ein Begriff eingeben, um so schneller an das Zeil zu gelangen. Beispiele für eine Suche: suchen Sie nach Bambusinformationen und Bilder von einem Bambus ohne Ausläufer, dann geben Sie horstig oder keine Ausläufer ein. Wünschen Sie Information zu Bambus im Kübel, so geben Sie entweder Kübel, besser aber Kübelpflanze ein. Möchten Sie eine Bambushecke anlegen, dann geben Sie Bambushecken ein usw. Anschließend wählen Sie aus den  Berichten und Artikeln Ihr spezielles Thema aus. So finden Sie in meinem Bambuslexikon in der Regel immer eine Antwort auf Ihre Fragen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich aus Mangel an Zeit allgemeine Fragen in meinem privaten Lexikon nicht beantworten kann. Sollten Sie spezielle Fragen haben, so schicken Sie mir eine Email  fv@bambus-lexikon.de  Für eine größere Bildansicht klicken Sie in das Bild / Click on the photo to see larger image.

Druckansicht der Seite
Die unter Alle Bambusarten / all bamboo species rot markierten Pflanzen können Sie für Deutschland verwenden.

Fargesia denudata 'Lancaster 1'

- Pandabambus -
Fargesia denudata 'Lancaster 1' ist ein pflegeleichter Gartenbambus für viele Gartensituationen.

Chines. Name: Que bao jian zhu

Unvollständiger Knospen- und Pfeil Bambus

R. Lancester hat Ende der 1980er Jahre Fargesia denudata aus Huanglong; Provinz Sichuan, China, in England eingeführt: Lancester 1 und Lancester 2. 1989 erhielt Simon in Marktheidenfeld 2 kleine Teilstücke, aber die Nummer 2 war angeblich nicht dabei.

1991, 1992 und 1993 erhielt ich jeweils mehrere sehr kleine Teilstücke mit einem bzw. 2 Halmen. 

Denudata 'Lancester' im Odenwald auf 360 Meter Höhe..

Besonders Denudata liebt die Standorte in den flacheren Bergregionen mit einer höheren Luftfeuchtigkeit, und kühlere Temperaturen.

Ende Mai 2011 wurden 2 Pflanzen in der Containergröße 7,5 l mit einer Höhe von 80/125 cm gepflanzt. Schon im Herbst 2012 erreichen dieNeuhalme 240 Zentimter Höhe.

Aussage des Kunden: "in den letzten beiden Winter lag die Tiefsttemperatur bei -23 Grad. Und dieses Jahr im Februar auch am Tage oft nicht wärmer als -10 bis -15 °. Dachte eigentlich schon das die Pflanzen erfroren waren, so wie sie aussahen."

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

2 Aufnahmen Anfang ...

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

September 2012

Fargesia denudata 'Lancester' in der Lüneburger Heide.

Weitere Wachstumsphasen ab 2005 können Sie weiter unten auf dieser Seite erfolgen. Fargesia denudata 'Lancaster' in der Lüneburger Heide

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Traumhafter Habitus Anfang September 2012.

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Der Solitär steht neben einer alten Kirsche und wird zusätzlich gewässert.

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Wunderschöner Solitär von Fargesia denudata 'Lancaster 1' im 5. Jahr

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Denudata im 2. Jahr, 2008: gepflanzt als Containergröße 7,5 l

Elegant tall Bamboo 3 to 5 m.
Ideal as specimen or hegde in sun or dappled shade.
This bamboo is evergreen, not invasive and very hardy.
Alle Fargesia werden ohne Kübel und ohne Rhizomsperre gepflanzt. Fargesia-Arten und Sorten treiben keine Wurzelausläufer und können durch Abstechen auch, der Sorte entsprechend, als kleinerer Horst (Busch) kultiviert werden.
Alle Fargesia wachsen wesentlich besser in humosen, nährstoffreichen Böden. Ideal ist eine Pflanzung in Bambuserde. Sonst sollten Sie eine Bodenverbesserung vornehmen. Mischen Sie wie folgt:, 1/3 Torf, 1/3 Pinienrinde Körnung 7-15 oder Kompost und 1/3 Ihres Gartenboden. Die Zugabe eines Tongranulates von 5 bis 10% (z.B. Seramis oder Bimskies) erhöht die Wasserspeicherung wesentlich und das Substrat bleibt luftiger, so dass die Pflanzen schneller und besser einwurzeln. Anschließend das Aufdüngen mit Bambusdünger nicht vergessen (gedüngt wird nur von März bis Juni!).
Fargesia denudata 'Lancaster 1' mit Bodendecker
Bambus als Sichtschutz und Bambusheckeoder Bambus Zaun.
Höhe:3,00 bis 4,00 m
Halme:grün, in der Sonne gelb ausfärbend, Spitze bogig.
Blätter:satt-grün, klein, bis 3,5 cm, glänzend, leicht gewellt
Wuchs:anfangs fast aufrecht, je nach Standort bogig bis weit überhängend, dichte Belaubung, horstig. Die Halme fallen wasserfallartig auseinander. Eleganter Wuchs.
Standort:halbschattig, sonnig an Standorten mit hoher Luftfeuchtigkeit (Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Mecklenburg, Dänemark, etc.). Hilfreich ist ein schattiger Fuß!
Winterhärte:-18° bis -26°. Im Wurzelstock sind die Pflanzen sicherlich bis -30° winterhart. D. h. selbst wenn gut eingewurzelte Pflanzen an extremen Standorten oberirdisch erfrieren, treiben sie im Frühjahr in der Regel wieder gut aus.
Platzbedarf:Ø ab 1,50 m, dann müssen Sie aber laufend abstechen.
Verwendung:Bambushecke, Solitär, Sichtschutz, Hecke, formierte Hecke, gute Kübelpflanze. Auch für kältere Gegenden und windige Standorte geeignet. Als kontrastreicher Bodendecker eignet sich Pleioblastus 'Tsuboi'.
Bemerkungen:Sehr wertvoll, empfehlenswert.
Platzbedarf nach ca. 10 Jahren mehr als 4 m².
Einführung als Sämling 8es soll sich um 2 Sämlinge gehandelt haben) durch R. Lancaster 1988 nach England und etwas später nach Deutschland.
Mehrere Neueinführungen, auch aus Laborvermehrung, in Umlauf. Ob es sich bei den neuen Importen (Xian 1 und 2) auch um Pflanzen der neuen Generation handelt ist fraglich.
 
Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Wunderschön im 5. Jahr ...

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

EinTraum in Grün im 6. Jahr Nähe Oldenburg. Im Hintergrund rechts ein alter 'Jumbo' Solitär.

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Im 6. Jahr Nähe Bremen.

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Knoten mit Verzweigung an Fargesia denudata Sept. 2007

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Sattgrüne Blätter mit leichten Wellen von Fargesia denudata

Fargesia denudata kommt in mehreren Gebieten in Nord-West-China in den Provinzen Szechuan (Sichuan), Gansu (Ganzu) und Shaanxii (Shangxi) vor. In Höhen zwischen 2500 und 3200 m wächst diese Art Bambus als Unterwuchs von Laubbäumen und Kiefern.
Fargesia denudata gehört neben Fargesia nitida, Chimonobambusa und Borinda angustissima zu den wichtigsten Arten, von denen sich der Grosse Panda ernährt.
Wie andere winterharte Fargesia auch, gehört dieser Bambus zu den Arten, die ihre Blätter bei zu trockener Luft, zu intensiver  Sonne und starkem Frost vor der Verdunstung (Wasserabgabe) schützen und aufrollen. Bei Fargesia denudata ist das Rollen der Blätter allerdings nur selten zu beobachten, im Gegensatz zu den vielen Sorten des Gartenbambus (Fargesia murielae / Fargesia nitida).

Denudata erscheint im zeitigen Frühjahr grüner als Fargesia nitida oder Murielae. Bei Denudata wird erst ab November ein Teil der Blattmasse gelb und fällt ab. Bei gut eingewurzelten Pflanzen sind es in der Regel nicht mehr als 20%. So strahlt Fargesia denudata auch im Winter mit einer fast vollen grünen Laubmasse.

Temperaturen bis -25° übersteht diese Fargesia in der Regel ohne Schäden. Sebst in den Jahrhundertwintern 1995-97 konnte ich an Fargesia denudata bei Temperaturen bis -27° keine Blattschäden feststellen.
Ich empfehle in wärmeren Regionen einen halbschattigen Standort. An einem sonnigen Standort sollte der Wurzelbereich der Pflanze beschattet werden (Laub, Stroh, Rinde oder auch Tannen oder Koniferenzweige).

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Fargesia denudata im 3. Jahr in Bremen

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'
Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

15 Jahre alter Solitär von Denudata

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Bei der Denudata 'Lancaster' sollten Sie in den nächsten 80 Jahren vor einer Blüte sicher sein

Beschreibung von Fargesia denudata bei Helmers:

Durch seine dunkelgrüne Laubfarbe positiv auffallender Bambus. Wuchshöhe im Bambusgarten der Baumschule Helmers 4 Jahre nach der Pflanzung 2,50 m. Dabei sehr breit werdend (ca. 3-4 m breit bei unserer Pflanze). Die Frosthärte ist sehr gut, wir konnten in den vergangenen Jahren keine nennenswerten Winterschäden feststellen. Sehr wertvolle Bereicherung des Fargesia-Sortiments. Alle Kultivare von Fargesia murieliae zeigen im Herbst typische gelbe Blätter (ca. 1/3 des Laubs fällt im Herbst auch bei immergrünen Fargesia murieliae ab), im Gegensatz dazu ist die Fargesia denudata sattgrün und optisch wesentlich ansprechender.

Verbreitungsgebiet: China, in den Bergen um Quingshuan, Pingwu und Songpan, Sichuan Provinz,  Wenxian und Wudu in Süd-Gansu Provinz, in Laub- und Nadelwäldern in Höhen von 1800m - 3200 m.

Höhe 3 m - 5 m. Halmstärke 0,6 cm - 3 cm?

Neuhalme bereift, Interdodien von 15 cm - 25 cm Länge. 4 - 15 Zweige pro Nodie. Helle, glatte, schnell abfallende Halmscheiden, wesentlich kürzer als die Internodien. Blätter lanzettlich, häufig leicht gewellt mit leicht verdrehter Spitze, Länge 3 cm - 7 cm, bis 1 cm breit. Austrieb ab Mitte Juni. Blüte ab Anfang Juni.  Letzte Blüte 1985 - 1999. 

Fargesia denudata Futterpflanze für den Grossen Panda (Ailuropoda melanoleuca).

Beschreibung in Englisch

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Fargesie denudata 'Lancaster'

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

als natürliche Hecke im 1. Sommer

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

...im Juni das 1. Mal geschnitten

Fargesia denudata 'Lancaster' erreicht langsam aber stetig den ihr zu kommenden Stellenwert.
Denudata 'Lancaster' ist als Solitär für viele Gärten und Parkanlagen eine Bereicherung. Als wüchsige, unempfindliche und schnittverträgliche Heckenpflanze mit der wintergrünen, sattgrünen und sehr dichten Blattmasse wird diese blühsichere Fargesia immer beliebter. Ich schätze diese Art mit den satt-grünen, zierlichen, leicht gewellten Blättern wegen ihrer Wüchsigkeit, der Buschigkeit und der vielseitigen Verwendbarkeit. Als Hecke oder Solitär absolut blickdicht.  Auch als Formschnitt- und Kübelpflanze mit dicht stehenden Halmen ist Fargesia denudata bei einem schattigen Fuß auch an sonnigen Standorten einsetzbar.

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Fargesia denudata

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Geburt der neuen Halme

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Ende April 2006

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

in Steinwedel

Fargesia denudata 'Lancaster' in der Lüneburger Heide 1.

Die abgebildete Fargesie denudata 'Lancester' wurde im Frühjahr 2004 Nähe Walsrode an einem halbschattigen Platz unter einer großen Kirsche gepflanzt.
Das Pflanzloch wurde mit etwas mehr als 100 cm Durchmesser tiefgründig ausgehoben. Der Aushub wurde aufbereitet: 50% Aushub, 25% Torf, 25% Pflanzerde und das Ganze gut aufgedüngt.
Die Pflanze wird in der warmen Jahreszeit zusätzlich gewässert.

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

August 2005

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

September 2006

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Juli 2008: die Pflanze hat eine Höhe von 280 cm erreicht

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

April 2009: keine Schäden nach dem strengen Winter 2008/2009

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Anfang Juni 2010: die kleine Pflanze hat sich in 5 Jahren zu einem dekorativen Blickfang gemausert

Denudata 'Lancester' Nähe Toulouse, Frankreich

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Im Sommer 2010

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Im Oktober 2011

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Im Juni 2012 bis 2,5 Meter Höhe

Fargesia denudata 'Lancaster'

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Im 2. Standjahr

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Im 3. Standjahr

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Im 5. Standjahr im Thiensen-Arboretum

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Ellerhop in Schleswig-Holstein

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Bild 5-9 Nähe Hannover:

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

13 Jahre alter Solitär in der herbstlichen Abendsonne 2001

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

April 2005

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Nach dem Blattaustrieb im Mai 2005

Bambus:Fargesia denudata 'Lancaster 1'

Als Kübelpflanze 2006



Druckansicht der Seite
 

Das Bambus-Lexikon wurde 2005 als frei zugängliche Datenbank nach meiner Idee erstellt und erarbeitet. Das Bambus-Lexikon wird von mir laufend aktualisiert. Mit diesen Webseiten und den Bambusinformationen möchte ich meine mehr als 35 jährigen Bambuserfahrungen, mein Wissen und alle von mir gesammelten Daten und eigene Erfahrungen aus dem In- und Ausland an die vielen Pflanzenfreunde weitergeben, um den Bambus in unseren Breiten noch populärer zu machen und seine vielseitige Verwendbarkeit einer breiten Öffentlichkeit vermitteln. Mein Lexikon erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und ist kein Wissenschaftliches Werk.
Die angegebenen Werte (Höhe, Winterhärte etc.) sind Durchschnittswerte, die je nach Standort erheblich voneinander abweichen können und gelten nicht für Bambus im Kübel. So wird ein Phyllostachys vivax 'Aureocaulis' im norddeutschen Küstenbereich und Dänemark selten über 5 Meter hoch, während diese Sorte z. B. in Süd-West-Deutschland bereits nach ein paar Jahren diese Höhe erreicht. In den wärmeren Regionen unseres Landes schon nach ca. 7 Jahren mehr als 8 Meter hoch sein kann.
Über Mitarbeit, Anregungen, Ergänzungen, Erfahrungswerte, Pflanzendaten und Bilder, aber auch über Kritik, bin ich jederzeit dankbar. Sollten Sie mir Bilder per Email senden,  so geben Sie damit gleichzeitig Ihr Einverständnis für eine Veröffentlichung auf diesen Seiten. Bitte per Email senden an : FV@Bambus-Lexikon.de
Mein Dank geht an 1. Stelle an meine liebe Frau, ohne deren Geduld, Liebe und Verständnis es für mich nicht möglich gewesen wäre, die riesige Datenmenge in das Web zu stellen. / Last but for sure the more imporant, I would like to thank my wife. She is my love, my best friend and so much more... Without her understanding, patience , love , it wouldn't have been possible for me to put together  this huge amount of data in the web. THANK YOU Angel. / Mes remerciements s’adressent en premier lieu à ma chère femme, sans sa patience, son amour et sa compréhension, il n’aurait pas été possible pour moi de mettre en ligne cette immense quantité de données.
Ich habe bis 2009 in meiner Freizeit mehr als 8500 Stunden am PC verbracht und besonders in den Wintermonaten, Abend für Abend (häufig bis zum frühen Morgen) und fast das ganze Wochenende, oft auch ungeduldig und schimpfend (wenn der Computer mal wieder seine Macken hatte) am PC verbracht!

Für die Überlassung vieler guter Fotos geht mein besonderer Dank an Daniel Kunz aus der Schweiz. Für die Bereitstellung einiger Fotos bedanke ich mich bei den Bambusfreunden im In- und Ausland. Das Bambus-Lexikon ist ein privates, frei zugängliches Lexikon.

Sollten Sie mir ein Nachricht mit Bildern zusenden, so geben Sie mit damit Ihr Einverständnis zur anonymen Veröffentlichung im Bambus-Lexikon.

Copyright: Sämtliche Inhalte, Design, inklusive aller Bilder und Bildershows sind urheberechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt bei mir.
Eine Verwendung von Texten, Bildern und anderen Informationen ist grundsätzlich untersagt. Für eine Weiterverwendung benötigen Sie meine Zustimmung.

© All text and photos are protected by copyright. No unauthorized copy and use permitted in other media. fv@bambus-lexikon.de

Fred Vaupel im Frühjahr 2005

 


 
 

Bambustage in Lehrte-Steinwedel


vom 2. - 9. April 2009


Feiern Sie mit uns in den Frühling.

MO-FR 10-18.30 Uhr
SA 10-16 Uhr
SO 5. April: Schautag von 11-16 Uhr

• Bambuspflanzen in großer Vielfalt •
• Neue Buddhafiguren aus verschiedenen Materialien •
• Tolle Accessoires und Ideen aus Bambus und Granit •

ausblenden