Inhalts-Übersicht                                Bildershows
Sitemap                                               Slideshows

Das Bambus-Lexikon     
   Die Bambus-Enzyklopädie
     The Bamboo Lexicon
       Le Lexique de Bambou

                                               35 Jahre Bambus im März 2013   
Auf 1250 Seiten mit 14000 Bildern Informationen über Bambus / At 1250 pages with 14000 images about bamboo / À 1250 pages avec 14.00 images sur le bambou (1. Januar 2014)

Bambusinformationen: Sie können im Feld Suchen/Search ein Thema oder ein Begriff eingeben, um so schneller an das Zeil zu gelangen. Beispiele für eine Suche: suchen Sie nach Bambusinformationen und Bilder von einem Bambus ohne Ausläufer, dann geben Sie horstig oder keine Ausläufer ein. Wünschen Sie Information zu Bambus im Kübel, so geben Sie entweder Kübel, besser aber Kübelpflanze ein. Möchten Sie eine Bambushecke anlegen, dann geben Sie Bambushecken ein usw. Anschließend wählen Sie aus den  Berichten und Artikeln Ihr spezielles Thema aus. So finden Sie in meinem Bambuslexikon in der Regel immer eine Antwort auf Ihre Fragen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich aus Mangel an Zeit allgemeine Fragen in meinem privaten Lexikon nicht beantworten kann. Sollten Sie spezielle Fragen haben, so schicken Sie mir eine Email  fv@bambus-lexikon.de  Für eine größere Bildansicht klicken Sie in das Bild / Click on the photo to see larger image.

Druckansicht der Seite
Die unter Alle Bambusarten / all bamboo species rot markierten Pflanzen können Sie für Deutschland verwenden.

Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Gartenbambus

Wüchsiger 'Standing Stone' Nähe Gütersloh, Nordrhein-Westfalen.

Gepflanzt im Frühjahr 2011 in der Lieferhöhe 80/125 Zentimeter im 12 Liter Container. In einem guten Gartenboden und bei guter Pflege haben sich die Pflanzen prachtvoll entwickelt.

Gute Pflege:

1. In Bambuserde pflanzen! Das Pflanzloch im Durchmesser 40 Zentimeter größer, als der Durchmesser des Pflanzcontainer. Die Pflanze nicht höher und nicht tiefer einsetzen, als Sie im Container gestanden hat. 1 Sack Bambuserde einfüllen und per Hand an den Wurzelballen der Pflanze festdrücken. Den restlichen Freiraum mit normalem Gartenboden aufffüllen und das Pflanzloch voll Wasser laufen lassen. Den Bereich zwischen und neben den Pflanzen düngen und alles gut anwässern. Nach dem sich der Boden gesetzt hat mit dem Gartenboden einebnen und mit einer 3 bis 5 Zentimeter dicken Schicht aus Pinienrinde abdecken.

2. Vor der Pflanzung Pferdemist in das Pflanzloch einbringen, gut festtreten, mit 10 Zentimeter Erde auffüllen und die Pflanzen nicht höher und nicht tiefer einpflanzen, als sie im Container gestanden haben!

3. In den ersten Jahren in jedem Frühjahr ab März/April im Abstand von ca. 4 Wochen 3 x mit Bambusdünger düngen.

4. Je wärmer, um so mehr Wasser benötigen die Pflanzen, aber: Bambus ist auch keine Sumpfpflanze! An frostfreien Tagen sollte auch im Winter etwas gewässert werden!

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®
Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®
Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®
Alle Fargesia werden ohne Kübel und ohne Rhizomsperre gepflanzt. Fargesia-Arten und Sorten treiben keine Wurzelausläufer und können durch Abstechen auch als kleinerer Horst (Busch) kultiviert werden.
Fargesia murieliae Standing Stone' wächst schnell in die Breite und ist aus diesem Grund für eine Verwendung als Bambushecke oder als breit wachsender Solitär ideal. Sie benötigen für eine wintergrüne Bambushecke mit dieser Sorte weniger Pflanzen!
Alle Fargesien wachsen wesentlich besser in humosen, nährstoffreichen Böden. Ideal wäre eine Pflanzung in Bambuserde. Sonst sollten Sie eine Bodenverbesserung vornehmen. Mischen Sie wie folgt:, 1/3 Torf, 1/3 Pinienrinde Körnung 7-14 oder eigenen Kompost und 1/3 Ihres Gartenbodens. Die Zugabe eines Tongranulates (Seramis oder Trongranulat) erhöht die Wasserspeicherung wesentlich. Anschließendes Aufdüngen mit Bambusdünger nicht vergessen.

Sämtliche Kultivare von Fargesia murieliae wachsen im norddeutschen Küstenbereich, Schleswig-Holstein und Dänemark aufrechter als in wärmeren Gegenden. Die Halme reifen schneller aus (werden schneller hart) und beblättern sich erst später.
So werden die neuen Halme nicht durch das Gewicht der neuen Blätter herunter gebogen.

Beschreibung:
Höhe:2,50 bis 3,50 m (. Besonders an wärmeren Standorten in der Regel nur bis 3 Meter (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Süd-Hessen, Bayern etc.))
Halme:dünn, kräftig, grün, im Alter gelb, Spitze leicht bogig, bis 1 cm Ø
Blätter:klein, mittel bis hellgrün, 8 - 12 cm lang, bis 2 cm breit, auffällig das etwas größere Blatt als bei den anderen Sorten
Wuchs:aufrecht bis überhängend, Spitze leicht gebogen, dicht, breit, horstig
Standort:halbschattig bis sonnig. In wärmeren Regionen sollte der Wurzelbereich mit Pinienrinde abgedeckt werden.
Winterhärte:-18° bis -28°
Platzbedarf:Als Hecke ab 150 cm, Als Solitär ab 1,5 m²
Verwendung:Großer und breiter Solitär, breite Hecken, guter Sichtschutz, gute Kübelpflanze.
Schnittverträglich.
Sprossen essbar. Auch roh als Salat schmackhaft.
Bemerkungen:Empfehlenswert.
Sämling von Vaupel. Kultivar Janßen 1992, Sortenschutz.
Je länger die Pflanze einwurzelt (ca. 3 Jahre), um so sonnenverträglicher wird dieser Kultivar, da sich der Wurzelbereich durch seine Blattmasse sebst beschattet.
Ab dem 3. Standjahr entwickelt sich 'Standing Stone' auch in wärmeren Regionen (wie Rheinland Pfalz etc.) gut. Diese blühsichere Sorte ist wüchsig, gut schnittverträglich und in der Regel auch Sonnen- und Wind verträglich.
Ab einer Höhe von ca. 2 Meter wächst der Horst mit einem größeren Halmabstand in die Breite.

Die teils sehr unterschiedlichen Kultivare von Fargesia murielae wachsen standorttypisch, d. h. je mehr Blätter, um so weiter die hängen die Halme durch das Gewicht der Blätter über. In kühleren Regionen wachsen die Fargesia-Sorten aufrechter, weil die Halme langsamer wachsen und schneller aushärten. Je windgeschützter, um so höher die Endhöhe.
 
Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

1 Jahr ältere Pflanzen am selben Standort

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

'Standing Stone' in meinem Privatgarten am 24. August 2009 in voller Sonne bei 32°.

Die 4 Pflanzen wurden genau vor 1 Jahr in der Höhe 150/175 Zentimeter in Bambuserde gepflanzt und seit dem nicht mehr gedüngt. Die Höhe liegt jetzt bei 225 Zentimetern. Also ein Jahreszuwachs von ca. 30%. Ein gutes Ergebnis für eine Sorte von Fargesia murieliae, denn normaler Weise rechne ich nur mit einem Jahreszuwachs von 20%. Mehr Zuwachs erreicht man nur, wenn die Pflanzen vom Frühjahr bis zum Sommer in Abständen von ca. 4 Wochen 3X gedüngt und gut mit Wasser versorgt. In normalen Gartenböden liegt der Jahreszuwachs ohne besondere Pflege bei ca. 10%; erst ab dem 3. Standjahr überholen die Neutriebe die alte Höhe.

Wer also einen schnellen Höhenzuwachs wünscht, der wird ohne Düngung und ausgiebiges Wässern nicht auskommen.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Bei Temperaturen über 28° rollt auch 'Standing Stone' die Blätter leicht ein, um sich so

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

vor der Verdunstung zu schützen (Verdunstung = Wasserabgabe über die Blätter).

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Helle Blätter auch in dem heissen Sommer 2010.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Die Halme hängen teilweise weit über.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Fargesia murielae 'Standing Stone' Gartenbambus als Kübelpflanze aufgeastet (die unteren Zweige habe ich entfernt).

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

... an einem sonnigen Standort Nähe Hannover.

Fargesia murielae 'Standing Stone' im Allgäu.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Im Mai 2014.

Am Odenwald

2009 als Liefergröße 60/80 cm Höhe im 7,5 Lieter Container gepflanzt.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

im August 2012 schon 2,5 Meter hoch...

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

dekorativ überhängend und blickdicht.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Hier ist im nächsten Frühjahr ein Schnitt des Überhangs ratsam.

'Standing Stone' als Solitär .

Einfach nur schön

Der Gartenbambus Fargesia murielae (neue Schreibweise murieliae) 'Standing Stone' ist als Solitär besonders an einem halbschattigen Standort in Verbindung mit Bäumen und Sträuchern mit farbiger Blattmasse, wie bei Acer palmatum 'Garnet' oder  'Atropurpureum' ein wunderschöner Blickfang. Im Staudenbett oder in Verbindung mit Stauden oder Carex hachijoensis 'Evergold'  eine Bereicherung im Eingangsbereich oder in Ihrer Gartenanlage. Diese relativ neue Sorte hat sich als Heckenpflanze ebenso bewährt, wie als Solitär oder auch als Kübelpflanze.

 

 

 

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

'Standing Stone' als 5 Jahre alter Solitär im Halbschatten ...

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

in der Abendsonne an einem sehr windigen Standort.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Stabile Halme können Sie bei Standing Stone ebenso erwarten ...

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

wie etwas größere, zart-grüne Blätter.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

2 Pflanzen als Wind- und Sichtschutz nach 7 Jahren in Norddeutschland.

Standing Stone als Sichtschutz am 22. Juni 2008 Nähe Hannover gepflanzt

Den Gartenbambus 'Standing Stone' als 2 Meter hohen Sichtschutz habe ich erst vor 7 Wochen gepflanzt. Pflanzabstand 80 cm zwischen den Pflanzen. Ende September sind auch die Lücken blickdicht. Gepflanzt wurde in Bambuserde und eine Tropfschlauchbewässerung gelegt, die ich nach Bedarf anstelle. Die Pflanzen sind erstaunlich schnell in die humose, nährstoffreiche Erde eingewurzelt. In der Hitzeperiode ab Mitte Juli haben sich die Blätter nur in der Nachmittagssonne etwas eingerollt. Während der heißen Tage wurde die Blattmasse spät abends abgeduscht.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Der Standort ist im Sommer vollsonnig

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Standing Stone am 29. August in voller Sonne

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Bepflanzt Ende März 2010

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Sehen im Juni schon besser aus.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®
Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Details von 'Standing Stone'

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®
Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Überhängend in wärmeren Regionen (Frankfurt, Köln etc)

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Fast aufrecht in kühleren Regionen

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

wie Schleswig-Holstein, Mecklenburg etc.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Bildetikett

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

..im Herbst 2008 in Österreich

Balkonbegrünung im März 2011 Nähe Wolfsburg.

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Fargesia murielae 'Standing Stone' in der modernen Gartenarchitektur

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

...Nähe Köln

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

...2008 in Österreich im Herbst des 1. Standjahres

Fargesia murielae 'Standing Stone', auch bekannt als Gartenbambus, als blickdichte Hecke

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Geschnitten Hecke von 'Standing Stone'

Bambus:Fargesia murielae ‘Standing Stone‘ ®

Bambus als lebendes Grün und als Baumaterial. Die Hecke wurde auf 130 cm Höhe eingekürzt (geschnitten).

In einem guten humosen Gartenboden, mit einem PH-Wert zwischen 6-7 (nicht sauer), ist diese für die nächsten 80 Jahre eine blühsichere Sorte. Bei schlechten oder verbauchten Böden pflanzen Sie besser in Bambuserde. Mit zartgrüner Blattmasse und grünen, kräftigen Halmen ist Standing Stone wüchsig und erreicht in der Regel gut 3 Meter Höhe. Im Alter auch bis 4 Meter. Die im Laufe des Jahres aus der Hecke herausschießenden Neuhalme wachsen mit der Zeit mit weitem Halmabstand.

Durch einen regelmäßigen Schnitt vor dem Blattneuaustrieb im Frühjahr (je nach Region von März Nähe Frankfurt, bis Mitte Mai in Schleswig-Holstein) sind die Pflanzen bis zum Boden voll belaubt und blickdicht. Ein 2. Schnitt erfolgt vor den Ausklappen der neuen Zweige in der gewünschten Höhe. Geschnitten wird immer ca. 1 cm über dem Zweigansatz.



Druckansicht der Seite
 

Das Bambus-Lexikon wurde 2005 als frei zugängliche Datenbank nach meiner Idee erstellt und erarbeitet. Das Bambus-Lexikon wird von mir laufend aktualisiert. Mit diesen Webseiten und den Bambusinformationen möchte ich meine mehr als 35 jährigen Bambuserfahrungen, mein Wissen und alle von mir gesammelten Daten und eigene Erfahrungen aus dem In- und Ausland an die vielen Pflanzenfreunde weitergeben, um den Bambus in unseren Breiten noch populärer zu machen und seine vielseitige Verwendbarkeit einer breiten Öffentlichkeit vermitteln. Mein Lexikon erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und ist kein Wissenschaftliches Werk.
Die angegebenen Werte (Höhe, Winterhärte etc.) sind Durchschnittswerte, die je nach Standort erheblich voneinander abweichen können und gelten nicht für Bambus im Kübel. So wird ein Phyllostachys vivax 'Aureocaulis' im norddeutschen Küstenbereich und Dänemark selten über 5 Meter hoch, während diese Sorte z. B. in Süd-West-Deutschland bereits nach ein paar Jahren diese Höhe erreicht. In den wärmeren Regionen unseres Landes schon nach ca. 7 Jahren mehr als 8 Meter hoch sein kann.
Über Mitarbeit, Anregungen, Ergänzungen, Erfahrungswerte, Pflanzendaten und Bilder, aber auch über Kritik, bin ich jederzeit dankbar. Sollten Sie mir Bilder per Email senden,  so geben Sie damit gleichzeitig Ihr Einverständnis für eine Veröffentlichung auf diesen Seiten. Bitte per Email senden an : FV@Bambus-Lexikon.de
Mein Dank geht an 1. Stelle an meine liebe Frau, ohne deren Geduld, Liebe und Verständnis es für mich nicht möglich gewesen wäre, die riesige Datenmenge in das Web zu stellen. / Last but for sure the more imporant, I would like to thank my wife. She is my love, my best friend and so much more... Without her understanding, patience , love , it wouldn't have been possible for me to put together  this huge amount of data in the web. THANK YOU Angel. / Mes remerciements s’adressent en premier lieu à ma chère femme, sans sa patience, son amour et sa compréhension, il n’aurait pas été possible pour moi de mettre en ligne cette immense quantité de données.
Ich habe bis 2009 in meiner Freizeit mehr als 8500 Stunden am PC verbracht und besonders in den Wintermonaten, Abend für Abend (häufig bis zum frühen Morgen) und fast das ganze Wochenende, oft auch ungeduldig und schimpfend (wenn der Computer mal wieder seine Macken hatte) am PC verbracht!

Für die Überlassung vieler guter Fotos geht mein besonderer Dank an Daniel Kunz aus der Schweiz. Für die Bereitstellung einiger Fotos bedanke ich mich bei den Bambusfreunden im In- und Ausland. Das Bambus-Lexikon ist ein privates, frei zugängliches Lexikon.

Sollten Sie mir ein Nachricht mit Bildern zusenden, so geben Sie mit damit Ihr Einverständnis zur anonymen Veröffentlichung im Bambus-Lexikon.

Copyright: Sämtliche Inhalte, Design, inklusive aller Bilder und Bildershows sind urheberechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt bei mir.
Eine Verwendung von Texten, Bildern und anderen Informationen ist grundsätzlich untersagt. Für eine Weiterverwendung benötigen Sie meine Zustimmung.

© All text and photos are protected by copyright. No unauthorized copy and use permitted in other media. fv@bambus-lexikon.de

Fred Vaupel im Frühjahr 2005

 


 
 

Bambustage in Lehrte-Steinwedel


vom 2. - 9. April 2009


Feiern Sie mit uns in den Frühling.

MO-FR 10-18.30 Uhr
SA 10-16 Uhr
SO 5. April: Schautag von 11-16 Uhr

• Bambuspflanzen in großer Vielfalt •
• Neue Buddhafiguren aus verschiedenen Materialien •
• Tolle Accessoires und Ideen aus Bambus und Granit •

ausblenden